Bozen fixiert Play-off-Ticket

HC Bozen fixiert mit 4:1 in Ljubljana das Play-off-Ticket in der Erste Bank Eishockey Liga. Der EC-KAC siegt in Innsbruck 1:0. Dornbirn ringt die Moser Medical Graz99ers in der Verlängerung 2:1 nieder.

Dem HC Bozen ist ein Spiel vor dem Ende der Zwischenrunde das Play-off-Ticket nicht mehr zu nehmen. Der regierende Champion siegt in Ljubljana im Schongang 4:1.

Im Rennen um den letzten noch offenen Platz geht der Dreikampf weiter. Der EC-KAC, der in Innsbruck 1:0 siegt (Tor: Manuel Geier), liegt einen Punkt vor den Graz99ers, die in Dornbirn 1:2 nach Verlängerung verlieren. Den Gamewinner erzielt Aquino. Die Vorarlberger, die am Dienstag zum EC-KAC müssen, verkürzen somit den Abstand auf die Murstädter auf einen Zähler.

Per 2:0 über den EC VSV gelingt den UPC Vienna Capitals im vorletzten Spiel der "Pick-Round" der erste Sieg der zweiten Ära von Coach Jim Boni. Watkins und MacArthur fügen den Villachern die elfte Niederlage in Serie zu.

Die zweitplatzierten EHC LIWEST Black Wings Linz schonen sechs Stammspieler und kassieren in Znojmo mit 2:8 ihre höchste Saison-Niederlage.

Die bereits als "Pick-Round"-Sieger feststehenden Salzburger verlieren in Fehervar 2:4. Die Ungarn rittern sich mit Znojmo noch um den dritten Platz.