VSV verliert in Bozen

Der HC Bozen gewinnt Spiel eins der Halbfinalserie gegen den EC VSV mit 2:1. Red Bull Salzburg setzt sich gegen den EHC LIWEST Linz mit 4:2 durch.

Der EC VSV verliert das erste Spiel der "Best-of-Five"-Halbfinalserie der Erste Bank Eishockey Liga gegen den HC Bozen auswärts mit 1:2 (0:2,1:0,0:0).

Die Südtiroler kontrollieren über weite Strecken das Geschehen und gehen durch Insam (6.) und Santorelli (18.) mit 2:0 in Führung.

Ryan (35.) kann im Mitteldrittel nach einem Abwehrfehler verkürzen, Hughes und Ryan haben bei Alleingängen sogar den Ausgleich auf der Schaufel, scheitern aber an Hübl. Danach können die "Adler" nicht mehr zulegen.

Red Bull Salzburg geht in der Halbfinalserie gegen die Black Wings Linz mit 1:0 in Führung. Die "Bullen" fahren in einem spannenden Spiel einen 4:2-(2:2,1:0,1:0)-Sieg ein und können sich dabei vor allem bei Meckler bedanken, der drei Tore beisteuert.

Der US-Amerikaner trifft in der 7. Minute und legt in der 17. ein Powerplay-Tor nach. Linz gleicht durch Moran (10./PP) und Hisey (17./PP) je aus. Auf den Hattrick des Stürmers (24./PP) haben die Linzer keine Antwort mehr, Brophey (51.) trifft zum Endstand.