VSV holt Eigenbauspieler zurück

Der EC VSV holt Eigenbauspieler Philipp Siutz aus Schweden zurück. Der 20-jährige Verteidiger spielte zuletzt in der U20 von Björklöven.

Der EC VSV bastelt weiterhin am Kader für die kommende Saison und baut dabei einen weiteren Eigenbauspieler in die Kampfmannschaft ein.

Der 20-jährige Philipp Siutz spielte zuletzt in der U20-Mannschaft des schwedischen Vereins Björklöven und wird in der kommenden Saison wieder für die Villacher auf dem Eis stehen.

"Philipp hat einen tollen Charakter und ist ein wertvoller Spieler für die Kabine. Am Eis hat er hervorragende Ansätze, die es zu kultivieren gilt", sagt Trainer Hannu Järvenpää.

Die Moser Medical Graz 99ers ließen gerade erst mit der Verpflichtung von Philipp Pinter aufhorchen und scheinen nun am nächsten gebürtigen Villacher interessiert zu sein. Wie die "Kronen Zeitung" berichtet, steht Marco Pewal auf der Einkaufsliste der Steirer.

Der 35-jährige Angreifer, der beim EC VSV nach einer guten Saison aussortiert wurde, wurde zuletzt auch mit Dornbirn in Verbindung gebracht. Dieses Interesse wurde von den Vorarlbergern gegenüber "hockey-news.info" aber dementiert.