Saisonende für Veideman

Verteidiger Adrian Veideman von den UPC Vienna Capitals erleidet nach einem Bandencheck eine Gehirnerschütterung und fällt für die restliche Saison aus.

Was schon vermutet wurde, ist jetzt Gewissheit: Die UPC Vienna Capitals müssen die restliche Saison auf Verteidiger Adrian Veideman verzichten.

Der 30-jährige Kanadier erleidet im dritten Viertelfinalspiel gegen EC VSV nach einem Bandencheck in den Anfangsminuten eine Gehirnerschütterung und kann im restlichen Play-off nicht mehr ins Geschehen eingreifen.

Veideman ist nach Dustin Sylvester und Mario Seidl damit der dritte Langzeitausfall, den die Hauptstädter zu beklagen haben.