Pretnar im Spital, Veideman vor Saisonende

Verteidiger Klemen Pretnar vom EC VSV wird mit einer Schulterverletzung nach dem Spiel gegen die UPC Vienna Capitals, bei denen Verteidiger Adrian Veidemann auszufallen droht, ins Krankenhaus gebracht.

Der EC VSV hat einen bitteren Ausfall zu beklagen, denn Verteidiger Klemen Pretnar verletzte sich im dritten Spiel der Viertelfinalserie gegen die UPC Vienna Capitals an der Schulter.

Der Slowene verließ im dritten Drittel das Eis nach einem Zweikampf hinter dem eigenen Tor mit großen Schmerzen und in gebückter Haltung. Pretnar wurde auf der Bank noch behandelt, kam aber nicht mehr ins Spiel zurück. Nach dem Spiel wurde er auf einer Trage ins Krankenhaus gebracht, ein Befund steht noch aus.

Nach zwei Spielminuten wurde Capitals-Verteidiger Adrian Veideman von hinten in die Bande gecheckt. Der Kanadier blieb benommen liegen und konnte das Spiel nicht beenden. "Es sieht so aus, als wäre die Saison für ihn vorbei", sagte Trainer Tommy Samuelsson mit sorgenvollem Blick direkt nach dem Spiel.