Lange Sperre für Linzer Stürmer

Stürmer David Franz wird vom Department of Player Safety der Erste Bank Eishockey Liga nach einem Check gegen den Kopf- und Nackenbereich für sieben Spiele gesperrt.

David Franz vom EHC LIWEST Linz bekommt eine lange Nachdenkpause.

Der 22-jährige Stürmer wird vom Department of Player Safety (DOPS) nach einem Check gegen den Kopf- und Nackenbereich für sieben Spiele gesperrt und darf erst wieder am 14. Dezember im Duell gegen EC Red Bull Salzburg ins Geschehen eingreifen.

Franz hatte gegen die UPC Vienna Capitals am Sonntag seinen Gegenspieler in einer Art und Weise gecheckt, die gemäß IIH Regel 124 als Check gegen den Kopf- und Nackenbereich einzustufen ist.