Lange Pause für Villacher Stürmer

Stürmer Benjamin Petrik vom EC VSV wird wegen eines Checks von hinten im Spiel gegen Red Bull Salzburg für fünf Spiele gesperrt.

Benjamin Petrik wird nach seinem Check von hinten im Spiel gegen Red Bull Salzburg für fünf Spiele gesperrt.

Laut "Player Safety Committee" sei der Stürmer des EC VSV "über eine längere Strecke auf seinen Gegner zugefahren obwohl er die Möglichkeit gehabt habe, die Bewegungsrichtung zu ändern". Außerdem sei der Check "mit exzessiver Härte" ausgeführt worden und zudem gilt Petrik als Wiederholungstäter.

Ljubljanas Pascal Morency fasst wegen unsportlichen Verhaltens eine Sperre von vier Spielen aus.