KAC-Coach Mason nicht verärgert

Head Coach Doug Mason vom EC-KAC ist nach der 3:5-Niederlage nicht verärgert über sein Team, weiß aber: "Wir haben noch sehr viel Arbeit vor uns."

Doug Mason hegt nach der bitteren 3:5-Heimniederlage des EC-KAC gegen Red Bull Salzburg keinen Groll gegen seine Mannschaft. Und das, obwohl die Klagenfurter vier Gegentreffer im Schlussabschnitt kassierten.

"Die Jungs haben hart gearbeitet, es gibt keinen Grund der Welt, über die Mannschaft verärgert zu sein", so der Head Coach, der allerdings feststellt: "Wir haben noch sehr viel Arbeit vor uns, vor allem im Powerplay."

Alles in allem hätte sich sein Team "mindestens einen Punkt verdient".