Järvenpää zollt Bozen Respekt

Coach Hannu Järvenpää vom EC VSV zeigt sich nach dem Halbfinalaus in der Erste Bank Eishockey Liga gegen Bozen enttäuscht: "Es tut weh, aber Bozen hat es verdient."

Hannu Järvenpää zeigt sich nach dem Halbfinalaus gegen Bozen enttäuscht, aber insgesamt mit der Saison des EC VSV zufrieden.

"Es tut weh, aber Bozen hat es verdient. Wir haben eine gute Saison gespielt. Wir haben den Grunddurchgang in den Top sechs beendet und im Viertelfinale die Vienna Capitals geschlagen."

Daneben nimmt er seine Powerplay-Einheit, die einige Möglichkeiten ausließ, in Schutz: "Ich mache nicht fünf Spieler für die Niederlage verantwortlich. Wir gewinnen und wir verlieren als Team."