Drei Punkte für den Sieger

Ab der Saison 2015/16 bekommt das Siegerteam in der Erste Bank Eishockey Liga nach 60 Minuten drei Punkte. Die Verlängerung wird auf sieben Minuten verlängert.

Bei der Generalversmmlung der Erste Bank Eishockey Liga wurden mehrere Regeländerungen beschlossen.

Das siegreiche Team bekommt ab der Saison 2015/16 drei Punkte. Zwei Punkte gibt es für den Sieger nach Overtime oder Penaltyschießen. Einen Zähler gibt es für den Verlierer von Verlängerung oder Shootout.

Weiters wird die Overtime auf sieben Minuten ausgedehnt. Bis zur vierten Minute wird Vier gegen Vier gespielt, ab der ersten Unterbrechung nach vier Minuten Drei gegen Drei.

Der Meisterpokal wird fortan nach Karl Nedwed, dem ersten Präsidenten der Liga, benannt.