Dornbirn kündigt Konsequenzen an

Dornbirns Manager Alexander Kutzer kündigt nach dem 1:5 beim EC VSV Konsquenzen an: "Wir versuchen, neuen Wind in die Mannschaft zu bekommen."

Beim Dornbirner Eishockey Club hängt nach dem 1:5 beim EC VSV der Haussegen schief.

Die Vorarlberger halten nach 15 Spielen bei geraden einmal sieben Punkten und haben zuletzt sieben Mal in Folge verloren.

Noch gibt es allerdings keine Trainerdiskussion, Manager Alexander Kutzer kündigt Konsequenzen für die Spieler an: "Die Niederlagenserie hat gezeigt, welche Spieler uns charakterlich weiterhelfen und welche nicht. Wir werden versuchen, wieder neuen Wind in die Mannschaft zu bekommen."