Denkzettel für Grazer Goalie

Sebastian Stefaniszin von den Moser Medical Graz 99ers bekommt für seine unsportliche Aktion beim Aufwärmen gegen den EC-KAC sechs Spiele Sperre aufgebrummt.

Sebastian Stefaniszin von den Graz 99ers bekommt für seine unsportliche Aktion beim Aufwärmen gegen den EC-KAC sechs Spiele Sperre aufgebrummt.

Der Goalie versuchte beim Vorbeifahren, Tyler Spurgeon ein Bein zu stellen. Dieser schoss daraufhin zwei Pucks nach ihm, weshalb Stefaniszin eine Schlägerei beginnen wollte. Für die Schüsse bekommt Spurgeon ein Spiel Sperre.

Andreas Nödl wird für seine Flaschenwürfe gegen Dornbirn ebenfalls für ein Spiel gesperrt.