Capitals wieder auf Siegerstraße

Die UPC Vienna Capitals gewinnen in der 6. Runde 2:1 gegen den EC VSV. Red Bull Salzburg fegt mit 7:0 über Fehervar hinweg. EC-KAC unterliegt den Moser Medical Graz99ers 1:2 nach Verlängerung.

Die Vienna Capitals finden nach der Niederlage gegen Salzburg wieder in die Erfolgsspur und feiern in der 6. EBEL-Runde einen 2:1-Sieg gegen den VSV.

Der KAC kann auch unter Interimstrainer Alexander Mellitzer nicht gewinnen, wirkt aber verbessert und holt aber beim 1:2 n.V. gegen Graz wenigstens einen Punkt.

Red Bull Salzburg fegt 7:0 über Fehervar hinweg und hält beim Punktemaximum. Auch Linz bleibt perfekt, die Black Wings schlagen Dornbirn auswärts mit 1:3. Innsbruck gewinnt bei Ljubljana 3:0.

Zum Auftakt der 6. EBEL-Runde unterliegt Meister Bozen Znojmo 2:4 (1:1,0:1,1:3). Die Gäste gehen zunächst durch Rosa (10., PP) in Führung. Drei Minuten später gleicht Schofield (13., PP) für Bozen mit dem 1. Heimtor der Saison aus, doch Stach bringt Znojmo (22., PP) erneut in Front.

Die Südtiroler bestimmen das Spiel, scheitern aber zu oft an Nechvatal. Znojmo nutzt erneut ein Powerplay, um auf 1:3 zu erhöhen (Tomas, 44.), Bozen verkürzt durch Zanette (48.). HAvlik sorgt für die Entscheidung (59., EN).