Capitals deklassieren den VSV

Tabellenführer UPC Vienna Capitals schlägt den EC VSV zum Abschluss des Grunddurchgangs der Erste Bank Eishockey Liga mit 11:1. Dornbirn fertigt den HC Bozen 8:1 ab.

Zum Abschluss des Grunddurchgangs der Erste Bank Eishockey Liga kommt Tabellenführer UPC Vienna Capitals zu einem 11:1-(5:0,4:1,2:0)-Kantersieg gegen den EC VSV.

Die Wiener nehmen damit vier Bonuspunkte in die Zwischenrunde mit. EHC LIWEST Linz besiegt Fehervar 4:1 (2:0,0:1,2:0) und wird Zweiter. Auf Platz drei folgt Red Bull Salzburg, das in Innsbruck 4:1 (1:1,2:0,1:0) gewinnt.

Dornbirn fertigt Bozen 8:1 (2:0,3:0,3:1) ab und schiebt sich vor die Moser Medical Graz 99ers, die gegen den HC Znojmo mit 2:3 (0:1,1:0,1:2) verlieren, auf Rang acht. Der EC-KAC sichert sich durch ein 2:1 (0:1,0:0,1:0) nach Verlängerung gegen Olimpija Ljubljana vier Bonuspunkte für die Qualifikationsrunde.