Zwei Spiele Sperre für Raffl

Thomas Raffl wird vom "Department of Players Safety" wegen eines "Checks von hinten" gegen den Grazer Alexandre Picard zwei Spiele gesperrt.

Das "Department of Players Safety" der Erste Bank Eishockey Liga sperrt Salzburgs Thomas Raffl nach seiner Attacke gegen den Grazer Alexandre Picard für zwei Spiele. Er dürfe seinen "Gegenspieler nicht mit solcher Wucht checken, wenn er die ganze Zeit dessen Rückennummer sieht", lautet die Begründung.

Markus Pirmann vom EC-KAC wird für einen "Check gegen den Kopf- und Nackenbereich" ein Spiel gesperrt.

Guillaume Lefebvre von den Moser Medical Graz 99ers muss nach seiner zweiten Spieldauerdisziplinarstrafe automatisch ein Spiel zusehen.