VSV plant ohne Wiedergut

Laut "Krone" steht Andreas Wiedergut beim EC VSV vor dem Absprung. Der Verteidiger wird mit Dornbirn und Graz in Verbindung gebracht.

Der Villacher SV scheint in Zukunft nicht mehr auf die Dienste von Andreas Wiedergut zu setzen, obwohl dieser noch ein Jahr Vertrag bei den "Adlern" hat.

Laut "Kärntner Krone" soll der 25-jährige Verteidiger, der vergangene Saison in 47 Partien vier Tore und fünf Assists verbuchen konnte, Platz für einen Legionär im Kader machen.

Der Dornbirner Eishockey Club und die Moser Medical Graz 99ers haben demnach bereits grundsätzliches Interesse an einer Verpflichtung des Defenders bekundet.