Strömberg bricht sich drei Zehen

Der HC Bozen muss mindestens zwei Wochen auf Kim Strömberg verzichten. Der Topscorer der Südtiroler bricht sich beim Aufwärmen drei Zehen.

Der HC Bozen muss mindestens zwei Wochen auf Topscorer Kim Strömberg verzichten.

Der finnische Angreifer bricht sich am Dienstag beim Aufwärmen vor dem Training gleich drei Zehen. In 14 Spielen für die Südtiroler verbuchte der 25-Jährige sieben Treffer und zehn Assists.

Wahrscheinlich wird Strömberg erst wieder am 15. November beim Auswärtsspiel in Salzburg sein Comeback feiern. Am Dienstag spielt Bozen zu Hause gegen Schlusslicht Olimpija Ljubljana.