Sperre gegen Dornbirns D'Aversa

Jonathan D'Aversa vom Dornbirner EC wird vom Department of Player Safety der Erste Bank Eishockeyliga nach einem Kniecheck gegen Patrick Harand für zwei Spiele gesperrt.

Jonathan D'Aversa vom Dornbirner EC wird vom Department of Player Safety (DOPS) der Erste Bank Eishockey Liga für zwei Spiele gesperrt.

Grund dafür ist ein Check mit dem Knie gegen Patrick Harand beim 3:2-Sieg der Bulldogs gegen den EC-KAC am Sonntag. Von den Referees war unmittelbar nach der Aktion keine Strafe ausgesprochen worden.

Nach Meinung des Player Safety Committee war der Zusammenstoß nicht nur einem Zufall geschuldet und D'Aversa suchte absichtlich den Kontakt mit dem Gegenspieler.

Dadurch wird das Lazarett von Rekordmeister KAC wird immer größer. Nachdem bereits Jamie Lundmark, Tyler Spurgeon und Stefan Geier verletzt fehlen, müssen die "Rotjacken" nun aller Voraussicht nach längere Zeit ohne Harand auskommen.

Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, zieht sich der Stürmer nach dem Kniecheck von D'Aversa einen Kreuzbandriss zu. Damit droht dem 29-jährigen Wiener das Saisonende.