Salzburger für drei Spiele gesperrt

Robert Davison von Red Bull Salzburg wird für seinen Check gegen Sasa Martinovic vom Department of Player Safety für drei Spiele gesperrt.

Für Robert Davison hat das letzte Spiel des Viertelfinales der Erste Bank Eishockey Liga gegen Medvescak Zagreb ein Nachspiel.

Der Akteur von Red Bull Salzburg wird nach seinem Check gegen Sasa Martinovic vom Department of Player Safety (DOPS) für drei Spiele gesperrt. Dem Kanadier wird zum Verhängnis, dass er vor dem Check vom Eis abhebt und überdies den Kopf- und Nackenbereich seines Kontrahenten trifft.

Damit fehlt Davison in den ersten drei Spielen des Halbfinales gegen die UPC Vienna Capitals.