Salzburg gewinnt zum elften Mal

Red Bull Salzburg siegt am 40. Spieltag der Erste Bank Eishockey Liga gegen Olimpija Ljubljana 4:2. HC Znojmo schlägt die UPC Vienna Capitals 3:2 und Fehervar biegt die Moser Medical Graz 99ers 3:1.

Nach dem 40. Spieltag der Erste Bank Eishockey Liga ist Red Bull Salzburg weiterhin das Maß der Dinge. Die Mozartstädter gewinnen nach 0:1-Rückstand 4:2 (0:1,2:0,2:1) gegen Olimpija Ljubljana und führen weiterhin die Tabelle überlegen an.

Die UPC Vienna Capitals verlieren ihr Heimspiel gegen HC Znojmo 2:3 (1:1,0:1,1:1). Mit einer Niederlage müssen sich auch die Moser Medical Graz 99ers bei Fehervar AV19 abfinden. Die Steirer verlieren 1:3 (1:2,0:0,0:1). Der EC VSV nimmt für das 0:7-Debakel gegen den EHC LIWEST Linz Revanche und gewinnt 7:3 (3:1,2:2,2:0).

Zum Abschluss schlägt der HC Bozen den EC-KAC knapp mit 2:1 (2:0,0:1,0:0). Schofield (3.) und Esposito (17.) bringen die Südtiroler im ersten Drittel in Front, Lundmark (39./PP) kann für den Meister im hart geführten Mittelabschnitt nur mehr verkürzen.

In der Tabelle behaupten die Italiener damit den zweiten Rang, der EC-KAC belegt mit 26 Punkten aus 25 Spielen Platz acht.