Salzburg braucht "Stolz und Herz"

In Salzburg ist man trotz des 4:1-Sieges über HC TWK Innsbruck nicht zufrieden und sieht sich weiter in der Krise: "Es wollte nicht zünden."

Nach dem 4:1-Erfolg der Salzburger über HC TWK Innsbruck bleibt man in der Mozartstadt nachdenklich.

"Nach Siegen haben wir schon oft gesagt, jetzt gehts wieder bergauf. Aber so richtig gezündet hat es gegen Innsbruck nicht. Da muss mehr kommen", meint Kapitän Matthias Trattnig.

Auf die Frage, was es bedarf, um am Donnerstag in Znojmo zu bestehen, antwortet der Nationalteamspieler: "Kampfgeist, Stolz, Herz und Einsatz."

Die Tschechen stehen derzeit auf Platz eins der Qualifikationsrunde.