Niederlagen für Kärntner Teams

EHC Liwest Linz gewinnt im zweiten Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga beim EC VSV 3:2 und stellt in der "Best-of-Seven"-Serie auf 1:1. Ebenfalls den Ausgleich schaffen die Moser Medical Graz 99ers und Red Bull Salzburg.

Der Meister aus Linz holt sich sein Heimrecht zurück und stellt in der Viertelfinalserie (Best of Seven) gegen den EC VSV auf 1:1. Nach der 2:4-Niederlage in Linz setzen sich die Stahlstädter auswärts mit 3:2 durch.

Der EC-KAC muss nach dem Auftaktsieg zu Hause in Graz Federn lassen und unterliegt den 99ers 1:5.

Die UPC Vienna Capitals weisen HC Znojmo erneut in die Schranken und führen in der Serie dank des 3:1-Sieges in Tschechien 2:0.

Red Bull Salzburg ringt Zagreb im Volksgarten nach Verlängerung 4:3 nieder. Thomas Raffl macht den "Game-Winner".