KAC ortet Probleme im Angriff

Der EC-KAC ortet vor dem vierten Halbfinale in der Erste Bank Eishockey Liga gegen EHC Liwest Linz Probleme im Angriff. "Fünf Tore in drei Spielen sind zu wenig", meint Markus Pirmann.

Vor dem vierten Spiel der Halbfinalserie (Best of Seven) gegen die EHC Liwest Black Wings Linz ortet der EC-KAC vor allem Probleme im eigenen Offensivspiel.

"Wir müssen endlich wieder mehr produzieren", fordert Stürmer Markus Pirmann. "Fünf Tore in drei Spielen sind einfach zu wenig."

In den bisherigen drei Spielen verließ immer die Mannschaft als Sieger das Eis, die das erste Tor erzielte. "Der Start wird sehr wichtig sein, aber wir glauben an uns und können diese Serie drehen", bleibt Pirmann optimistisch.