Dornbirn gewinnt Kellerduell

Die UPC Vienna Capitals feiern in Villach einen 3:2-Sieg nach Verlängerung. HC TWK Innsbruck verliert in Dornbirn 3:4 und Red Bull Salzburg unterliegt Fehervar 4:5.

Am dritten Spieltag der Zwischenrunde der Erste Bank Eishockey Liga gibt Dornbirn durch einen 4:3-Erfolg über HC TWK Innsbruck die "Rote Laterne" wieder an die Tiroler ab.

Red Bull Salzburg kommt weiterhin nicht in Fahrt und verliert zu Hause gegen Fehervar mit 4:5. HC Znojmo fertigt Olimpija Ljubljana 5:1 ab.

Die UPC Vienna Capitals bleiben in der Platzierungsrunde ohne Niederlage und setzen sich beim EC VSV mit 3:2 nach Verlängerung durch.

EHC Liwest Linz ringt auswärts Zagreb nach Verlängerung 5:4 nieder und der EC-KAC hat in einer spannenden Partie in Graz mit 2:1 das bessere Ende für sich.