Capitals weiter ohne Gratton

Obwohl seine Sperre abgelaufen ist, wird Benoit Gratton von den UPC Vienna Capitals gegen Red Bull Salzburg nicht spielen. Der Kapitän leidet an den Folgen eines Bandenchecks.

Die UPC Vienna Capitals müssen weiter auf Benoit Gratton verzichten.

Der Kapitän der Hauptstädter hat zwar seine Sperre, die er wegen eines Faustkampfs im Spiel gegen Ljubljana ausgefasst hat, abgesessen, gegen Red Bull Salzburg ist er dennoch zum Zuschauen verdammt.

Aufgrund eines erlittenen Bandenchecks konnte der 36-jährige Kanadier zuletzt nicht voll mittrainieren und wird deshalb im Spitzenspiel gegen die "Bullen" am Sonntag noch nicht in das Lineup der Wiener zurückkehren.