Capitals und KAC im Finale

Die UPC Vienna Capitals und der EC-KAC gewinnen jeweils ihre "Best-of-Seven"-Halbfinalserien mit 4:2 und stehen damit ab Donnerstag im Finale der Erste Bank Eishockey Liga.

Die UPC Vienna Capitals und der EC-KAC stehen im Finale der Erste Bank Eishockey Liga.

Die Wiener gewinnen das sechste Halbfinalspiel in der Serie gegen Red Bull Salzburg mit 4:2. Andreas Kristler (11., 14./PP) kann die Führungen der Capitals durch Adrian Veideman (8.) und Tony Romano (12.) jeweils schnell ausgleichen, im Mitteldrittel treffen Justin Keller (28./SH) und Philipp Pinter (36.), die "Bullen" können nicht mehr zulegen.

Der EC-KAC besiegt Titelverteidiger EHC Liwest Linz 3:1. Daniel Oberkofler (13.) bringt die Gäste in Führung, doch Tyler Scofield (32., 53.) und Mike Siklenka (50.) drehen die Partie.