Capitals treten auf die Bremse

Tommy Samuelsson von den UPC Vienna Capitals tritt nach dem Sieg gegen den EC-KAC auf die Euphoriebremse: "Nur ein Sieg auf einem langen Weg."

Nach dem 3:0-Erfolg in Klagenfurt herrscht bei den UPC Vienna Capitals gute Stimmung, das Ergebnis will man aber nicht überbewerten.

"Natürlich freuen wir uns riesig über den Sieg gegen den EC-KAC. Trotzdem war das nur ein Sieg auf einem langen Weg. Das kann sich schnell wieder ändern und dann sieht alles ganz anders aus", meint Trainer Tommy Samuelsson.

"Was nützt uns Platz eins nach dem Grunddurchgang oder ein toller Sieg gegen den KAC, wenn am Ende das große Ziel verfehlt wird?", sagt Verteidiger Dan Bjornlie.