Capitals klettern auf Platz zwei

Am 52. Spieltag der Erste Bank Eishockey Liga gewinnen die UPC Vienna Capitals beim Dornbirner EC 3:2 nach Verlängerung und sind nun erster Verfolger von Red Bull Salzburg.

In der ersten Abendpartie des 52. Spieltags gewinnen die UPC Vienna Capitals beim Dornbirner EC 3:2 nach Verlängerung.

In einem ausgeglichenen Spiel bringt Fortier (4.) die Gäste in Front. Noch im ersten Drittel drehen die Hausherren aber durch Grabher-Meier (10.) und Plante (18.) das Spiel. Olsson gleicht 31 Sekunden nach Wiederbeginn des zweiten Abschnitts aus.

Mit diesem Ergebnis geht es auch in die Overtime, in der Sylvester (62.) das Goldtor erzielt. Die Capitals sind nun Tabellenzweiter.

Der HC Bozen gewinnt in der zweiten Partie am Samstag 4:0 gegen HC TWK Innsbruck. Die Südtiroler sind über 60 Minuten tonangebend und gehen durch Bernard in der siebten Minute auch in Führung. Tomassoni (20.) erzielt in doppelter Überzahl das 2:0. Den einzigen Treffer im Mittelabschnitt bejubelt Whitfield (40.).

Nach Pances (44.) Treffer zum 4:0 schalten die "Füchse" einen Gang zurück und spielen den Sieg trocken nach Hause. Der HC Bozen gewinnt somit auch sein drittes Saisonderby.