Capitals in Klagenfurt souverän

Zum Auftakt der Zwischenrunde in der Erste Bank Eishockey Liga gewinnen die UPC Vienna Capitals gegen den EC-KAC 3:0. Red Bull Salzburg schlägt Dornbirn 5:4 nach Penaltyschießen und der HC Innsbruck siegt in Znojmo 3:2.

Die UPC Vienna Capitals gewinnen zum Auftakt der Platzierungsrunde in der Erste Bank Eishockey Liga in Klagenfurt gegen den EC-KAC mit 3:0 (2:0,1:0,0:0).

Die Moser Medical Graz 99ers unterliegen in einem wahren Torfestival dem Meister aus Linz 4:7 (2:0,2:5,0:2) und der EC VSV biegt Medvescak Zagreb 4:2 (1:1,1:1,2:0).

In der Qualifikationsrunde liegt Red Bull Salzburg zu Hause gegen Dornbirn bereits 0:3 und 2:4 hinten, kann aber am Ende noch mit 5:4 (0:3,4:1,0:0) nach Penaltyschießen als Sieger vom Eis gehen.

HC TWK Innsbruck gewinnt in Znojmo 3:2 (0:0,1:1,2:1) und gibt somit die "Rote Laterne" an Dornbirn ab. Olimpija Ljubljana siegt in Fehervar 3:2 (1:0,2:1,0:1).