Bozen offiziell aufgenommen

Der HC Bozen wird in die Erste Bank Eishockey Liga aufgenommen. Alle elf Vereine stimmen der Aufnahme der Südtiroler für die neue Saison zu.

Zuwachs für die Erste Bank Eishockey Liga: Der HC Bozen ist offiziell das zwölfte Mitglied, wie die Liga am Montag bekanntgibt.

Bereits am Freitag erfüllten die Südtiroler alle Bedingungen, nun haben sich auch die elf Klubs für eine Aufnahme des HC Bozen entschieden.

Damit tritt ab 8. September erstmals auch eine italienische Mannschaft in der Erste Bank Eishockey Liga an. Zuletzt war Bozen 1998/99 Teil einer österreichischen Meisterschaft. Der italienische Verein ersetzt Medveszak Zagreb, das in die russische KHL gewechselt war.

"Nach umfangreichen Verhandlungen haben wir es geschafft, in relativ kurzer Zeit einen neuen Verein in die Liga zu integrieren und die einstimmige Bestätigung der Vereine dafür zu erhalten", freut sich Ligamanager Christian Feichtinger über die Aufnahme des 19-fachen italienischen Meisters.

Am 1. Ligaspieltag startet der HC Bozen mit einem Auswärtsspiel beim HC TWK Innsbruck in die Meisterschaft, das erste Heimspiel der Südtiroler findet am Dienstag, den 10. September gegen den EC Red Bull Salzburg statt.