Alle Play-off-Teilnehmer fixiert

UPC Vienna Capitals, EHC Liwest Linz, EC-KAC, EC VSV, Moser Medical Graz 99ers, KHL Medvescak Zagreb, Red Bull Salzburg und HC Orli Znojmo bestreiten das Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga.

Nachdem sich Red Bull Salzburg durch ein 3:1 über Olimpija Ljubljana für die Postseason qualifiziert hat, stehen alle acht Play-off-Teilnehmer in der Erste Bank Eishockey Liga fest.

Neben den Mozartstädtern sind noch die UPC Vienna Capitals, Meister EHC Liwest Black Wings Linz, der EC-KAC, der EC VSV, die Moser Medical Graz 99ers, KHL Medvescak Zagreb und der HC Orli Znojmo im Rennen um die Meisterschaft.

Am Freitag geht der letzte Spieltag der Zwischenrunde über die Bühne, im Anschluss werden die ersten drei Teams der Platzierungsrunde ihren Gegner fürs Viertelfinale aussuchen.

Salzburg ist nach dem Erreichen des Play-off sichtlich erleichtert. "Endlich haben wir das Play-off erreicht. Jetzt zählt nicht mehr, ob als Erster oder als Achter, es beginnt wieder alles von vorn", gibt sich Stürmer Thomas Raffl kämpferisch.

Für Head Coach Pierre Page ist nach dem Spiel gegen Ljubljana bereits vor der Postseason: "Ab jetzt fokussieren wir uns voll aufs Play-off, und da zählt auch das Spiel am Freitag in Dornbirn dazu."