"KAC führt nur mit einem Break"

Tommy Samuelsson, Head Coach der UPC Vienna Capitals, hat nach der 1:2-Niederlage nach Verlängerung die Hoffnung noch nicht verloren: "Es ist nur ein Break."

Die UPC Vienna Capitals haben nach der 1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen den EC-KAC die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

"Es ist nur ein Break für die Klagenfurter - mehr nicht", wird Trainer Tommy Samuelsson zitiert. Der Schwede ist nach der zweiten Finalpleite nicht unzufrieden, denn die Mannschaft habe "sich nach dem Rückstand zurückgekämpft."

Vor dem dritten Finalspiel liegt der Grunddurchgangssieger jedoch schon unter Druck. "Wenn wir am Dienstag gewinnen, bekommen wir aber Auftrieb", meint der Head Coach.