"Haie" gewinnen verrücktes Spiel

Der HC TWK Innbruck gewinnt eine verrückte Partie vor heimischem Publikum mit 7:4 gegen Dornbirn. Ulmer und Salazar gelingen jeweils zwei Tore.

Innsbruck feiert am 50. Spieltag der Erste Bank Eishockey Liga einen 7:4-(1:0,2:3,4:1)-Erfolg über Dornbirn.

Die Hausherren beginnen stark, gehen durch T. Donati (6.), J. Donati (23.) und Salazar (30.) mit 3:0 in Führung. Die Gäste aus dem "Ländle" geben sich nicht auf und schlagen durch Lembacher (31.), Jarrett (34./PP) und einen Doppelpack von D'Alvise (36., 44.) zurück.

Die "Haie" drehen durch die ersten beiden Heimtore von Ulmer (49., 51.), einen weiteren Salazar-Treffer (54.) und Höller (60./EN) die Partie aber noch zu ihren Gunsten.