Weiterer Spielplan steht fest

Ab 22. Jänner spielen die besten sechs Vereine der Erste Bank Eishockey Liga um die Platzierungen, die restlichen fünf Teams kämpfen um zwei Play-off-Tickets.

Der Spielplan für die Zwischenrunde (ab 22. Jänner) der Erste Bank Eishockey Liga steht fest.

In der Platzierungsrunde, wo die Top Sechs je einmal aufeinander treffen und um gute Ausgangspositionen für das Play-off kämpfen, wurden Tabellenführer EHC Liwest Linz, Red Bull Salzburg und Medvescak Zagreb wegen Nichtverfügbarkeit der Eishallen gesetzt.

Ebenso in Hin- und Rückrunde kämpfen die restlichen fünf Teams um zwei verbleibende Play-off-Tickets. Im Viertelfinale trifft letztlich der Sieger der Zwischenrunden auf den Letzten, sprich Zweiten der Qualifikation.