VSV siegt, Capitals bleiben dran

Der EC VSV gewinnt auswärts gegen SAPA Fehervar mit 4:3 nach Penaltyschießen und bleibt Erster. Die UPC Vienna Capitals gewinnen in Klagenfurt mit 4:3 und EHC Liwest Linz verliert in Zagreb mit 1:3.

Der EC VSV bleibt auch nach der 8. Runde der Erste Bank Eishockey Liga an der Tabellenspitze.

Mit einem 4:3-Auswärtssieg im Penaltyschießen gegen SAPA Fehervar behaupten die "Adler" die Führung. Die UPC Vioenna Capitals bleiben durch einen knappen 4:3-Erfolg beim EC-KAC erster Verfolger.

Red Bull Salzburg behält zu Hause gegen Dornbirn mit 4:1 die Oberhand und der Meister aus Linz unterliegt in Zagreb 1:3.

Die Moser Medical Graz 99ers ringen den HC Znojmo im Penaltyschießen 3:2 nieder und der HC TWK Innsbruck bleibt nach einem 1:7-Debakel gegen Olimpija Ljubljana weiter sieglos.