Vanek fühlt sich benachteiligt

Thomas Vanek fühlt sich von den Schiedsrichtern in der Erste Bank EIshockey Liga benachteiligt: "Die Liga ist gut, aber die Referees sollen das Spiel nicht entscheiden."

Thomas Vanek fühlt sich nach der 2:5-Pleite seiner Moser Medical Graz 99ers gegen Meister EHC Liwest Linz von den Schiedsrichtern benachteiligt.

"Wir wussten im Vorhinein bereits, dass wir benachteiligt werden, und genau so war es", schimpft der NHL-Star gegenüber LAOLA1.tv. Den Grund sieht er in der Sperre von Head Coach Mario Richer.

"Die Liga ist sehr gut, aber die Schiedsrichter sollen das Spiel nicht entscheiden", brüskiert sich der Grazer über die Regelhüter.