UPC Vienna Capitals siegen in der Overtime

EC Rekord-Fenster VSV verliert in Ljubljana mit 1:4. Moser Medical Graz 99ers kassieren in Fehervar ein 3:6. Die UPC Vienna Capitals schlagen zu Hause Medvescak Zagreb nach Verlängerung 3:2.

In der 38. Runde der Erste Bank Eishockey Liga gewinnen die UPC Vienna Capitals mit 3:2 nach Verlängerung gegen Medvescak Zagreb. Den entscheidenden Treffer erzielt Jonathan Ferland (65.).

Die österreichischen Konkurrenten um einen Play-off-Platz EC Rekord-Fenster VSV und Moser Medical Graz 99ers müssen hingegen Auswärtsniederlagen hinnehmen. Der VSV unterliegt Ljubljana 1:4 und die Graz 99ers kassieren gegen Fehervar eine 3:6-Niederlage.

Red Bull Salzburg muss sich auswärts gegen HC Orli Znojmo überraschend 1:4 geschlagen geben und der EC-KAC schickt Schlusslicht Acroni Jesenice mit 2:0 nach Hause.