Turco zurück in Salzburg

Meister Red Bull Salzburg verpflichtet bis Saisonende den ehemaligen NHL-Torhüter Marty Turco, der bereits das "Red Bulls Salute" für die Mannschaft bestritt.

Red Bull Salzburg sichert sich bis Saisonende die Dienste von Ex-NHL-Torhüter Marty Turco.

Der 36-jährige bestritt für den amtierenden Meister bereits das "Red Bulls Salute", wo er in drei Spielen am Eis stand. Nach seinem Auftritt beim "Spengler Cup" in Davos für Team Canada heuert er nun fix in Salzburg an.

In der National Hockey League bestritt Turco für die Dallas Stars und die Chicago Blackhawks 538 Regular-Season- und 47 Play-off-Spiele. 2006 gehörte er Kanadas Olympiakader an.

Turco wird am Freitag in Salzburg eintreffen und am Samstag, seine
erste Trainingseinheit mit der Mannschaft absolvieren. Sein erster Einsatz in der Erste Bank Eishockey Liga hängt noch von einigen Formalitäten ab und wird frühestens nächste Woche erwartet.

Die Salzburger haben damit den dritten und letzten Tauschvorgang vollzogen, welcher Spieler an seiner Stelle aus dem aktuellen Kader abgemeldet wird, ist noch offen.