Try-out-Phase verlängert

Die Erste Bank Eishockey Liga hat die Try-out-Phase von 15. November auf den 15. Dezember verlängert. Somit können weiterhin alle zwölf Vereine beliebig viel wechseln.

Die Erste Bank Eishockey Liga hat die Try-out-Phase vom 15. November auf den 15. Dezember ausgedehnt. Somit können weiterhin alle zwölf Vereine beliebig viele Tauschvorgänge vornehmen.

Der Grund der Verlängerung hat mit den "Lockout" in der National Hockey League zu tun. Sollte die NHL beginnen und die Lockout-Spieler wieder nach Übersee gehen, würde ein solcher Wechsel als Transfer gelten.

Mit dem Aufschub können weiterhin NHL-Spieler in der EBEL engagiert werden, ohne dass andere Profis abgemeldet werden müssen.