Spitzenduo lässt Federn

In der 20. Runde der Erste Bank Eishockey Liga gewinnen die Moser Medical Graz 99ers in Villach mit 7:5 und die UPC Vienna Capitals verlieren in Fehervar 1:3. Red Bull Salzburg siegt in Innsbruck mit 5:2.

In der 20. Runde der Erste Bank Eishockey Liga verliert Tabellenführer UPC Vienna Capitals auswärts bei Fehervar mit 1:3 (0:2,1:0,0:1). Auch Verfolger EC VSV muss sich in einem wahren Torfestival den Moser Medical Graz 99ers 5:7 (3:3,1:2,1:2) geschlagen geben.

Red Bull Salzburg gibt sich in Innsbruck keine Blöße und gewinnt beim Schlusslicht mit 5:2 (2:0,1:1,2:1).

Der Dornbirner EC kommt im letzten Drittel gegen EHC Liwest Linz nochmals auf, am Ende setzt es aber eine 3:5-(1:1,0:2,2:2)-Heimniederlage. Der EC-KAC verliert sein Heimspiel gegen HC Znojmo 1:2 (0:2,0:0,1:0) und Medvescak Zagreb lässt beim 1:4 (1:2,0:2,0:0) zu Hause gegen Olimpija Ljubljana Punkte liegen.