Salzburger Niederlage in Jesenice

Red Bull Salzburg verliert in der 36. Runde der Erste Bank Eishockey Liga in Jesenice mit 2:1. Leader EHC Liwest Linz schlägt zum ersten Mal in dieser Saison den HC Orli Znojmo.

Meister Red Bull Salzburg muss am 36. Spieltag der Erste Bank Eishockey Liga eine bittere 1:2-Niederlage beim Schlusslicht Acroni Jesenice hinnehmen.

Damit können die Linzer durch ihren 3:2-Sieg zu Hause über Angstgegner Znojmo die Tabellenführung auf 14 Punkte ausbauen.

Die Moser Medical Graz 99ers liefern sich im Bunker mit dem EC-KAC ein hartumkämpftes Duell, gehen am Ende mit 5:3 als Sieger vom Eis.

Der EC Rekord-Fenster VSV ist zu Hause chancenlos und hat gegen SAPA Fehervar mit 0:4 das Nachsehen. Die UPC Vienna Capitals unterliegen zum Jahresbeginn 4:5 gegen Olimpija Ljubljana.