Salzburg beendet die Talfahrt

Red Bull Salzburg beendet mit einem 4:0-Erfolg über die UPC Vienna Capitals die Talfahrt. Der EC VSV ist nach dem 8:5 gegen HC TWK Innsbruck wieder Leader in der Erste Bank Eishockey Liga.

Red Bull Salzburg beendet in der 17. Runde der Erste Bank Eishockey Liga die Talfahrt.

Nach zuletzt sieben Niederlagen in acht Spielen feiern die Mozartstädter einen 4:0-(0:0,3:0,1:0)-Erfolg über die UPC Vienna Capitals.

Der EC VSV übernimmt mit einem 8:5-(5:1,2:1,1:3)-Kantersieg über Schlusslicht HC TWK Innsburck die Tabellenführung von den Wienern.

Meister EHC Liwest Black Wings Linz schießt die Moser Medical Graz 99ers mit 5:2 (1:1,4:0,0:1) vom Eis. Der EC-KAC setzt sich mit 4:2 (1:1,1:1,2:0) gegen den Dornbirner EC durch.

Olimpija Ljublana verliert daheim gegem SAPA Fehervar mit 3:4 (2:2,1:0,0:2). HC Orli Znojmo unterliegt in Zagreb 4:8 (2:3,2:2,0:3).