Potter verlässt die Capitals

NHL-Crack Corey Potter verlässt die UPC Vienna Cpaitals. Seinen Platz in der Verteidigung wird der wiedergenesene Adrian Veideman einnehmen.

Für NHL-Crack Corey Potter war das Spiel gegen Olimpija Ljubljana am Freitag sein letzter Einsatz für die UPC Vienna Capitals.

Der Verteidiger kehrt zu seiner hochschwangeren Frau in die USA zurück, seinen Platz wird der nach langer Verletzung zurückgekehrte Adrian Veideman einnehmen.

"Es war eine tolle Zeit für mich. Das Team und die Fans sind super. Ich denke, ich konnte in der Zeit der vielen Verletzten helfen", erklärt Potter, der sich eine Rückkehr nach Wien vorstellen kann, falls der "Lockout" in der National Hockey League anhält.