Pöck fordert hohes Gehalt

Der Wechsel von Thomas Pöck zum EC-KAC ist ins Stocken geraten. Die immensen Gehaltsvorstellungen des 30-jährigen Verteidigers seien der Grund.

Der geplante Wechsel von Thomas Pöck zum EC-KAC ist ins Stocken geraten. Wie die "Kronen Zeitung" berichtet seien die immensen Gehaltsvorstellungen des österreichischen Nationalteamspielers, der zuletzt bei MODO Hockey in Schweden spielte, der Grund.

Demnach soll die Gagenforderung im sechsstelligen Bereich angesiedelt sein und ganz vorne soll keine Eins stehen.

Neben den "Rotjacken" buhlt auch Red Bull Salzburg um die Dienste des Ex-NHL-Verteidigers, der schon für die New York Islanders und die New York Rangers auf dem Eis stand.