KAC siegt, Linz lässt Federn

Der EC-KAC gewinnt zu Hause gegen KHL Medvescak Zagreb mit 4:1 und stellt in der "Best-of-Seven"-Halbfinalserie auf 3:1. EHC Liwest Linz unterliegt Olimpija Ljubljana 1:2 und vergibt somit den ersten "Matchpuck".

Die Black Wings Linz haben den ersten Matchpuck fürs Finale in der Erste Bank Eishockey Liga nicht nützen können und in Ljubljana mit 1:2 (1:0,0:2,0:0) verloren.

Zwar gehen die Gäste durch Gregor Baumgartner (7.) in Führung, die Drachen drehen die Partie aber durch Jamie Fraser (26./PP2) und Bostjan Golicic (26.PP) binnen 30 Sekunden. Damit haben die Linzer am Donnerstag noch ein Heimspiel, in dem sie den Finaleinzug perfekt machen können.

Der KAC hingegen holt durch einen 4:1-(1:0,2:0,1:1)-Sieg den ersten "Matchpuck".

Joseph Tenute schießt den KAC nach nur 56 Sekunden in Front, Dieter Kalt (23./PP), wieder Tenute (26.PP) und Raphael Herburger (47.) legen nach. Der Ehrentreffer gelingt Matt Siddall (47.).