Harand will UPC Vienna Capitals verklagen

Den UPC Vienna Capitals droht ein Rechtsstreit mit Chris Harand. Der Stürmer will die Wiener wegen ausstehenden Gehaltszahlungen verklagen.

Als wäre die sportliche Talfahrt der UPC Vienna Capitals nicht dramatisch genug, droht nun ein Rechtsstreit.

Stürmer Chris Harand erwägt wegen fünf ausstehender Monatsgehälter eine Klage: "Die Zahlungsaufforderung des Anwalts ist unterwegs. Legen die Capitals Einspruch ein, gehen wir vor Gericht. Ich habe einen Vertrag, bin aber nicht versichert", betont der 27-Jährige in der "Krone".

Manager Franz Kalla sieht es anders: "Wir konnten den Vertrag bis Ende September kündigen, haben das im August getan."