Harand muss Dornbirn verlassen

Der Dornbirner Eishockey Club trennt sich von Michael Lebler und Chris Harand. Die Verträge der Tryout-Spieler werden nicht verlängert.

Der Dornbirner Eishockey Club trennt sich mit Ende der ligaweiten Tryout-Phase von zwei Spielern.

Neben Michael Lebler, dessen Abgang schon als beschlossene Sache galt, verlässt auch Chris Harand die Vorarlberger.

Harand absolvierte auf Grund von Verletzungsproblemen nur sieben Spiele für die "Bulldogs" und konnte dabei ein Assist verzeichnen. Lebler stand 19 Mal für den Ländle-Klub auf dem Eis, brachte es dabei aber nur auf ein Tor und eine Vorlage.