Folgt nun der Umbau in Wien?

Nach dem Viertelfinalaus gegen EHC LiwestLinz könnte bei den UPC Vienna Capitals ein Umbau erfolgen. Nur Andre Lakos, Francois Fortier und Rafael Rotter haben derzeit einen Vertrag.

Nach dem Ausscheiden im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga gegen den EHC Liwest Linz ("Best-of-Seven"-Serie: 3:4) könnte bei den UPC Vienna Capitals ein Umbau erfolgen.

"Wir haben das Ziel nicht erreicht. Nach der knappen Qualifikation für das Play-off und der engen Serie gegen Linz möchte ich dennoch zufrieden bilanzieren", erklärt Präsident Hans Schmid nach der 3:8-Niederlage in Spiel sieben.

Der Capitals-Boss kündigte zudem Veränderungen im Aufgebot an. Nur Andre Lakos, Torjäger Francois Fortier und Rafael Rotter haben gültige Verträge.