Drei Auswärtssiege im fünften Viertelfinale

Die UPC Vienna Capitals wenden mit einem 6:3 beim EHC Liwest Linz das Play-off-Aus im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga ab. EC-KAC siegt bei Red Bull Salzburg mit 2:1.

Die Vienna Capitals haben im fünften Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga mit einem 6:3-(1:1,3:1,2:1)-Sieg bei den Black Wings Linz das vorzeitige Play-off-Aus abgewendet.

Dank eines starken Mitteldrittels (3:1) verkürzen die Wiener in der "Best-of-Seven"-Serie auf 2:3 und können nun zu Hause (Do., 19:15 Uhr) ein entscheidendes siebentes Spiel erzwingen.

Auch dem KAC gelingt ein überraschender Auswärtssieg. Die Klagenfurter haben nach dem 2:1 (1:0,1:1,0:0) bei Red Bull Salzburg "Matchpuck" (Serie: 3:2).

Olimpija Ljubljana gewinnt ebenso sensationell bei SAPA Fehervar 2:1 (1:0,0:0,1:1) und führt mit 3:2 und könnte mit einem Heimsieg am Donnerstag schon ins Halbfinale einziehen.