Black Wings gewinnen Finale vier

Die EHC Liwest Black Wings Linz gewinnen das vierte Finalspiel der Erste Bank Eishockey Liga beim EC-KAC mit 4:1 und stellen in der "Best-of-Seven"-Serie auf 3:1. Am Sonntag können sich die Linzer schon zum Meister küren.

Die Black Wings Linz machen am Donnerstag mit einem 4:1 (1:1,2:0,1:0) im vierten Finale der Erste Bank Eishockey Liga beim KAC einen großen Schritt in Richtung zweiten Meistertitel der Vereinsgeschichte.

Die Oberösterreicher führen in der "Best-of-Seven"-Serie mit 3:1 und haben am Sonntag vor heimischem Publikum den ersten Matchpuck.

Rob Hisey bringt die Gäste in der 6. Minute in Führung, Tyler Scofield gleicht in Minute 13 aus.

Im Mitteldrittel sorgen Adrian Veideman (35.) und Jan-Axel Alavaara in 5:3-Überzahl (40.) für die Vorentscheidung. Justin Keller trifft zum Endstand (55.).

"Die Linzer stehen in der Defensive, wenn sie eine Führung haben, sehr gut", meint KAC-Trainer Christian Weber. Sein Gegenüber Rob Daum relativiert den Erfolg: "Der Sieg war wichtig. Aber auf den Meistertitel fehlt immer noch einer."